A1-Bescheinigung

Eigentlich sollte Ihre Mitarbeiterin nur zu einem Meeting ins Nachbarland fliegen, kommt jetzt aber mit einem ordentlichen Bußgeld-Bescheid wieder. Wie konnte das denn passieren? Ganz einfach: Sie haben wohl übersehen, dass Sie seit dem 1. Januar 2019 als Arbeitgeber*in verpflichtet sind, Ihren Mitarbeiter*innen eine A1-Bescheinigung auszustellen, sollten sie beruflich im EU-Ausland unterwegs sein.

Sie haben noch nie etwas von dieser Verordnung gehört? Neu ist sie jedoch nicht, denn die EU-Verordnung Nr. 883/2004 – die A1-Bescheinigung – existiert bereits seit 2010. Seit 2019 wird sie allerdings sehr konsequent durchgesetzt.

Sie soll bescheinigen, dass Ihre Mitarbeiter*innen bereits in einem anderen Staat Sozialversicherungsabgaben leisten. Denn wenn ein*e Arbeitnehmer*in aus Deutschland vorübergehend im Ausland arbeitet, werden auch dort Sozialversicherungsbeiträge fällig. Da diese finanzielle Doppelbelastung jedoch unfair wäre, gibt es die A1-Bescheinigung.

Was nach einer sinnvollen Lösung und einem einfachen Formular klingt, entpuppt sich jedoch schnell als bürokratisches Monster. Denn jede noch so kleine Dienstreise ins EU-Ausland benötigt eine solche Bescheinigung. Und einige Länder lassen sich Verstöße teuer bezahlen. So können unter Umständen bei Missachtung dieser Verordnung bei Rückkehr saftige Bußgelder fällig werden und oben beschriebene Situation ist nicht überraschend.

Beachten sollten Sie, dass selbst ein kleiner Tankausflug über die Grenze als Verstoß geahndet werden kann, sollte keine gültige A1-Bescheinigung mitgeführt werden.

Grundsätzlich gilt, dass Arbeitgeber*innen eine solche ausstellen müssen, wenn ihr*e Mitarbeiter*in bis zu 24 Monate im europäischen Ausland tätig sind.

Beantragt werden kann die A1-Bescheinigung elektronisch bei der Krankenversicherung der*s Mitarbeiter*in, im Falle einer gesetzlichen Versicherung, bei der Deutschen Rentenversicherung, bei einer privaten Versicherung oder bei der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen, wenn Ihr*e Mitarbeiter*in nicht gesetzlich versichert, von der Rentenversicherungspflicht befreit und Mitglied einer berufsständischen Einrichtung ist.

Dabei ist zu beachten, dass diese für jeden Auslandseinsatz neu beantragt werden muss.

 

11. März 2021

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

27. Oktober 2021, München
08. November 2021, online
08. November 2021, online
11. November 2021, online
22. November 2021, Düsseldorf
01. Dezember 2021, online
07. Dezember 2021, online
13. Dezember 2021, online
10. Januar 2022, online
07. Februar 2022, online
07. März 2022, online
29. März 2022, Zürich
05. April 2022, Stuttgart
03. Mai 2022, Hamburg
17. Mai 2022, Köln
19. Mai 2022, online
06. Juli 2022, München
13. September 2022, Köln

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT