Mutterschutzgesetz

Das Mutterschutzgesetz dient zur Stärkung der Gesundheit von schwangeren und stillenden Frauen. Zudem soll es die gegeben Nachteile für Frauen im Berufsleben eliminieren und zur selbstbestimmten Erwerbstätigkeit beitragen. Somit umfasst das Mutterschutzgesetz sowohl Leistungsansprüche als auch entsprechenden Maßnahmen vom Gesundheitsschutz. Dazu zählen übrigens auch Bußgeld- und Strafvorschriften für Arbeitgeber beim Gesetzesverstoß. Das Mutterschutzgesetz ist in sechs Abschnitte unterteilt:

  • Allgemeine Vorschriften
  • Gesundheitsschutz
  • Kündigungsschutz
  • Leistungen
  • Durchführung des Gesetzes
  • Bußgeldvorschriften, Strafvorschriften.

Das Mutterschutzgesetz bietet Frauen zwar eine umfangreiche Schutz reduziert das Risiko eines Jobverlustes oder einer finanziellen Benachteiligung, doch leider sind viele der Regelungen für zu kurze Zeiträume angesetzt. Die durchschnittliche gesetzliche Mutterschutzzeit liegt bei den anderen EU-Ländern bei 45 Wochen. In Deutschland liegt die Mutterschutzzeit bei 14 Wochen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

6. Januar 2021

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

27. Oktober 2021, München
08. November 2021, online
08. November 2021, online
11. November 2021, online
22. November 2021, Düsseldorf
01. Dezember 2021, online
07. Dezember 2021, online
13. Dezember 2021, online
10. Januar 2022, online
07. Februar 2022, online
07. März 2022, online
29. März 2022, Zürich
05. April 2022, Stuttgart
03. Mai 2022, Hamburg
17. Mai 2022, Köln
19. Mai 2022, online
06. Juli 2022, München
13. September 2022, Köln

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT