HR Blogs im Juni

Corona und kein Ende? Nicht ganz, denn so langsam verschieben sich die Themen in der HR Szene wieder Richtung Normalität. Wir haben auch im Juni die besten Blogs für Sie gelesen und stellen diesmal nur Themen ohne "Virus-Bezug" vor:

Sprachsteuerung im Recruiting

Die Bewerbung per Stimme ist im Kommen. Worum geht es? Talente sehen eine Anzeige auf ihrem Smartphone, die sie interessiert und können sofort per Sprachsteuerung eine  Bewerbung abgeben. Der Recruiter bekommt daraufhin eine e-Mail mit den wichtigsten Facts und kann sich dann ausführlich damit befassen. Der persoblogger Stefan Scheller widmet sich dem Thema und zeigt die Vorteile der Sprachsteuerung im Recruiting.

Das Bewerbungs­anschreiben bleibt wichtig

Egal ob per Sprache, über ein Bewerbermanagementsystem oder per e-Mail: Das Anschreiben bleibt für viele das Herzstück der Bewerbung. Auch wenn viele Unternehmen bereits kein Motivationsschreiben mehr benötigen, sollte nur der Bewerber mit einem lupenreinen Lebenslauf auch wirklich darauf verzichten. Alle anderen – und das dürfte die Mehrheit sein – würden bei Ungereimtheiten schon gleich aussortiert. Es sei denn, sie können Auszeiten oder kurzfristige Jobwechsel im Anschreiben begründen. Ein Plädoyer für das Bewerbungsanschreiben gibt der Human Resources Manager ab.

Jobwechsel ohne Leidensdruck

Wer eine passende Stelle ohne Not kündigt, wird oft als leichtsinnig abgestempelt. Dennoch kann eine Trennung vom alten Arbeitsplatz absolut Sinn machen. Warum und wann ein Jobwechsel ohne Leidensdruck genau die richtige Entscheidung sein kann, zeigt das Magazin Capital auf.

Personaler ohne digitale Kompetenz

Dass Personaler ein Imageproblem haben ist ein Fakt, den wir schon mal ausgiebig behandelt haben. Nicht wenige fragen sich dann, ob HR Abteilungen überhaupt noch zeitgemäß sind. Zeitgemäß ist auf jeden Fall die Digitalisierung im HR-Bereich und damit stellt sich dann direkt die Frage, wie es um die digitale Kompetenz der Personaler bestellt ist. Tatsächlich räumen HR- und Recruiting-Verantwortliche gemäß einer aktuellen Studie fehlendes Know-how in Sachen Digitalisierung und Recruiting ein. Ob die digitale Kompetenz der Personaler wirklich gegen null tendiert, untersucht der Blog personalmarketing2null.

Verschwiegenheitsklauseln in Arbeitsverträgen

In fast allen Arbeitsverträgen gibt es einen Passus zum Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen. Grundlage dafür lieferte das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb. Seit 2019 nun gibt es aber das Geschäftsgeheimnisgesetz. Für Personalabteilungen bedeutet dies, die Verschwiegenheitsklauseln in den Verträgen anzupassen. Der Human Resources Manager erläutert, was das Geschäftsgeheimnisgesetz für HR bedeutet und worauf zu achten ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*

17. Juni 2020

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

12. Oktober 2020, Online
21. Oktober 2020, München
10. November 2020, online
19. November 2020, online
23. November 2020, Düsseldorf
02. Dezember 2020, München
30. März 2021, Zürich
20. April 2021, Stuttgart
18. Mai 2021, Hamburg
16. Juni 2021, Schloss Laxenburg
14. September 2021, koelnmesse, Eingang West, Messeplatz 1, D-50679 Köln Halle 4.2 / Stand C.14
18. November 2021, Wien

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT