E-Learning: Tipps zur gezielten Talentförderung

So richtig funktioniert hat E-Learning in den letzten Jahren nicht. Dem E-Learning Standard WBT/CBT  verdanken wir vor allem viele unnütze Konzepte, Beratertage und  damit auch verschenktes Geld und Zeit. Der Grund war einfach:  Es hat keinen Spaß gemacht! Natürlich gab und gibt es auch wirklich gut gemachte Ausnahmen, die meisten E-Learnings liegen aber bis heute auf den Laufwerken brach.

Doch schauen wir in die Zukunft des E-Learning, die gerade beginnt. Warum? Weil es jetzt eine größere Zielgruppe gibt, die dies will. Vor allem jüngere Mitarbeiter/Young Professionals wollen online lernen. Sie wollen zudem selbst bestimmen, wann, wo und wie sie lernen wollen und  vor allem wollen sie oft auf einem mobilen Endgerät lernen.

Zur Zukunft des E-Learnings äußert sich unser Digital Evangelist:

Wenn  man so will, geben gerade mobile Endgeräte dem E-Learning eine zweite Chance. Jedes Smartphone hat heute eine bessere Bandbreite als ein PC, der noch vor 10 Jahren in den Unternehmen stand oder sogar heute noch steht. Durch schnellere Streaming-Geschwindigkeiten auf mobilen Endgeräten können wir on the fly mal eben unsere Online-Lernnuggets abholen und auf dem Weg nach Hause durchgehen.

Dank moderner Lernsysteme ist einfacher denn je, seine Mitarbeiter auf dem neuesten Stand zu halten. Das ist dringend notwendig, schließlich ändern sich nicht nur Anforderungen, sondern auch Tools und mögliche Lösungsansätze regelmäßig. Glücklicherweise stehen E-Learning-Plattformen bereit, um Ihnen und Ihren Mitarbeitern das notwendige Wissen oder eine Auffrischung zu vermitteln. Fördern Sie Ihre lokalen Talente, unsere Tipps zeigen Ihnen wie.

Tipp 1: Plattformen & Tools, die Sie kennen sollten

Video

Interessanterweise wird Youtube von Personalentwicklern noch nicht wirklich wahrgenommen. Allerdings können Sie hier wertvolle Fach-Contents, diese kostenfrei und teilweise in einer sehr hohen Qaulität abrufen. Das könnte übrigens eine zukünftige Aufgabe der Personalententwickler sein, eine entsprechende Vorrecherche zu tätigen, bewerten und den Mitarbeitern zu empfehlen.

Augemented Reality

Die Brillen werden zunehmen in den kommenden Jahren unter den Weihnachtsbäumen zu finden sein. Und zwar nicht nur bei den Kids, sondern auch bei den Erwachsenen. Mit der »erweiterten Realität«, werden Sie B. durch die visuelle Darstellung von Informationen in Bildern oder Videos mittels Einblendung oder Überlagerung z.B. auch in der Weiterbildung wiederfinden. Seien Sie hier Vorreiter. Geradezu ideal für E-Learning.

Webinare

Webinare und WebKonferenzen (wie diese z.B. sehr professionell durch HRnetworx durchgeführt werden) haben sich als E-Learning durchgsetzt. Noch nie gab es so viele Events wie in den letzten Monaten – und es werden immer mehr. Zu Recht, da diese Zeit & Geld sparen und meist in gut verdauliche Lernnuggets daher kommen.

Weitere Plattformen

Virtual Classrooms, Online Coaching, Social Learning, Podcast, Mobile Learning, eBook, Serious Game

Tipp 2: Gezielt Fachwissen schulen

Die gute Nachricht zuerst: Für fast jedes Problem gibt es mittlerweile passende Online-Ressourcen. Das hat den großen Vorteil, dass Sie sich sehr gezielt einzelne Kurse aussuchen können. Damit ergänzt E-Learning klassische Fortbildungen sehr gut, etwa um bestehendes Wissen aufzufrischen oder einzelne Bereiche weiter auszubauen.

E-Learning  ist  kein Thema des Alters, sondern des Kopfes. So traut sich auch die Generationen, die vorher skeptisch war an die neuen Lerntechnologien. Immer mehr finden sich auch Tandem-Modelle bei denen Ältere von  Jüngeren den Umgang mit der neuen Technik lernen und die Älteren mit ihrem Wissen glänzen. Auf einmal macht es Spaß und das ist der erfolgskritische Faktor: Lernen muss Spaß  machen!

Fragen Sie ruhig doch mal Ihre Mitarbeiter: Wie würdest Du gerne lernen? Wenn Sie diese Frage stellen und die Ergebnisse einer solchen Abfrage für die Umsetzung Ihrer Personalentwicklung ableiten. können Sie einen großen Schritt Richtung Erfolg und Nachhaltigkeit  machen.

rexx Skillmanagement

Finden sie die richtigen Mitarbeiter mit den gesuchten Skills mit rexx Skillmanagement.

 

Tipp 3: Nutzen Sie das neue Know How

Wissen muss zur Anwendung kommen, sonst bringt es keinen Vorteil. Deswegen ist Skillmanagement ein essentieller Bestandteil moderner Unternehmensführung. Mit Hilfe eines intelligenten Skillmanagement haben Sie stets die volle Übersicht über die Talente ihrer Mitarbeiter. So ist es leicht, sich für Projekte die passenden Mitarbeiter mit den notwendigen Fähigkeiten zu holen. Zudem sehen Sie schnell, in welchen Bereichen Verbesserungen notwendig sind und welche Mitarbeiter für die gezielte Förderung in Frage kommen.

Tipp 4: Anbieter und Lehrer vergleichen

Es lohnt sich, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Diese unterscheiden sich nicht nur beim Thema Preis, oftmals binden sich Spezialisten oder Fachkoryphäen an einen Anbieter. Lesen Sie auch die Bewertungen der jeweiligen Kurse um zu verstehen, ob der Kurs die versprochenen Inhalte auch einlösen kann. Besprechen Sie anschließend mit den jeweiligen Mitarbeitern, ob der Kurs und die Plattform seinen Erwartungen entsprochen hat und ob er den Anbieter für weitere Schulungen empfehlen würde.

 

 
15. März 2017

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

19. September 2017, Köln
18. Oktober 2017, München
08. November 2017, Wien
24. April 2018, Stuttgart
15. Mai 2018, Hamburg

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT

Passende Themen

Bewerbermanagement

Mit der Software rexx Talent Management fördern Sie gezielt Weiterentwicklung und leistungsgerechte Beurteilung – von Anfang an.

Talent Management

Talente identifizieren, fördern und langfristig binden – so wird Ihr Wettbewerbsvorsprung ausgebaut.

Digitale Personalakte

Alle Daten eines Mitarbeiters auf einen Blick – eine spürbare Zeitersparnis bei HR-Prozessen dank einer hocheffizienten Personalverwaltung.