Chancen durch New Work: Kommt jetzt der große Durchbruch der neuen Arbeitswelt?

Kurzarbeit, Rezession, Unternehmenspleiten, soziale Isolation – die Covid19-Pandemie zieht schlimme Folgen nach sich. Doch die Krise bringt auch Chancen hervor. Sie hat die Digitalisierung und den Megatrend New Work befeuert – und beschleunigt damit den längst fälligen Wandel in der heutigen Arbeitswelt.

New Work: Megatrend oder doch nur ein weiteres Buzzword?

Schon seit einigen Jahren geistert das Buzzword "New Work" durch die Arbeitswelt. Zunächst als Megatrend gefeiert blieben echte Veränderungen in den letzten Jahren eher aus und fast könnte man meinen, es wäre nur ein flüchtiger Traum von einer neuen Arbeitswelt gewesen. Doch halt! Durch die Corona-Pandemie hat sich vieles verändert. Was als kleiner Schössling begonnen hat, ist bereits zu einer zarten Pflanze herangewachsen: Seit unzählige Arbeitgeber ihre Mitarbeiter zu ihrem eigenen Schutz vor Corona von heute auf morgen ins Homeoffice entlassen haben, sind alternative Arbeits(zeit)modelle plötzlich in greifbare Nähe gerückt – und damit auch eine ganz andere Art des Arbeitens. Die Herausforderung wird jetzt, die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen und die zarte Pflanze zu einem kräftigen Baum heranwachsen zu lassen.


rexxperts HR Podcast #17 New Work - Zukunft der Arbeit oder nerviger Hype?

New Work steht laut aktuellen Umfragen ganz oben auf der HR-Agenda – beschleunigt nicht zuletzt durch die Coronakrise. „Die Herausforderung für Personaler sind hoch“, sagen die einen, „Alles nur Quatsch und ein nerviger Hype“ die anderen. Ja was denn nun? In unserem rexxperts HR Podcast stellen wir diese Fragen an Ibrahim Evsan, Deutschlands führendem Keynote Speaker für New Leadership und Experte für Digitalisierung.


New Work: von der Kunst, der Arbeit einen Sinn zu verleihen

Das Konzept New Work umfasst eine grundlegende Veränderung in der Struktur der Arbeitswelt. Man will erreichen, dass die Arbeitnehmer ihre Tätigkeit als sinnstiftend empfinden und den Wert ihrer Arbeit kennen. Man möchte die Arbeitswelt so gestalten, dass die Arbeit nicht etwa als notwendiges Übel gilt, sondern den Menschen glücklich macht und ihm einen Sinn gibt.

trend-new-work-in-arbeitsweltDadurch entsteht ein nachhaltiger Wandel in den im Unternehmen gelebten Werten:

  • Flexibilität: Jüngere Generationen wünschen sich flexible Arbeits- und Arbeitszeitmodelle sowie ortsunabhängiges Arbeiten, um ihre Work-Life-Balance ausgewogen gestalten zu können.
  • Flache Hierarchien: Kurze Entscheidungswege, eigenständige Entscheidungen und eine agile und demokratische Führungskultur sind Eckpfeiler der Teamarbeit.
  • Individuelles Arbeiten: Die Mitarbeiter organisieren sich selbst, schaffen eigene Ziele und managen ihre Arbeitszeiten in Übereinstimmung mit ihrem Privatleben.
  • Teamarbeit: Einzelkämpfer sind nicht mehr gefragt – New Work ist von dynamischen, interdisziplinären Teams geprägt.
  • Gemeinsame Ziele: Die Teammitglieder ziehen an einem Strang, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.
  • Agilität: Starre Arbeitsprozesse und langsame Reaktionen waren gestern – jetzt setzt man auf agile Prozesse, die sich immer wieder an neue Entwicklungen anpassen lassen.
  • Digitalisierung: Durch digitale Arbeitsprozesse lässt sich die Arbeit effektiv gestalten.

Wie sich New Work in der HR-Welt zeigt

Auch den Beruf des Personalers würfelt New Work kräftig durcheinander. Die Verwaltungsrolle von HR tritt immer mehr in den Hintergrund. Stattdessen führen HR-Spezialisten im E-Recruiting Video-Interviews mit den zukünftigen Leistungsträgern, sind für Employer Branding und Talent-Management zuständig und entwickeln neue Formate für das E-Learning. Darüber hinaus kommt HR eine entscheidende Rolle bei der Führung der Belegschaft und der Führungskräfte in eine neue, digitale Arbeitsumwelt zu. Sie nutzen moderne Personalmanagement-Software für Personalplanung und digitale Personalakten, bieten ihren Mitarbeitern Self-Service-Dienstleistungen und benötigen neben HR-Fachwissen auch IT-Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement.

Vier Gründe, warum jetzt die Zeit für New Work gekommen ist

Die Corona-Pandemie hat zu Tage gefördert, zu welchen Veränderungen Unternehmer in der Lage sind, wenn sie aus ihrer Komfortzone gelockt werden. Deshalb kommt jetzt endlich die große Zeit von New Work:

Endlich eine Chance für das Homeoffice

Was lange Jahre in den meisten Branchen undenkbar war, hat während Corona plötzlich beinahe reibungsfrei funktioniert: Nachdem das Homeoffice häufig sogar zu einer Produktivitätssteigerung statt zu dem erwarteten Kontrollverlust geführt hat, möchten viele Arbeitgeber es als dauerhafte Lösung anbieten.

new-work-chance-fuer-unternehmenDie Arbeitnehmer sind 2020 auf den Geschmack gekommen: Wer einmal für sich entdeckt hat, morgens ohne Stau im Berufsverkehr direkt mit der Arbeit beginnen zu können oder zwischendurch kurz auch einmal etwas Privates erledigen zu können, möchte dieses Arbeitsmodell oft nicht mehr missen.

Flexible Arbeitszeitmodelle demonstrieren Vertrauen

Offene Arbeitszeitmodelle, die ohne ständige Kontrolle auskommen, demonstrieren dem Arbeitnehmer das Vertrauen des Unternehmens. Die Mitarbeiter belohnen diese Anerkennung mit einer gesteigerten Motivation – und ganz ohne Kontrolle arbeiten viele Arbeitnehmer sogar mehr Stunden, als sie arbeitsvertraglich schulden würden.

Mehr Vernetzung und Kollaboration

Schon jetzt spielt die team- und unternehmensübergreifende Vernetzung eine große Rolle in der interdisziplinären Erarbeitung von Lösungsansätzen. Digitale Kollaborationstools unterstützen sie dabei, ihre Zusammenarbeit zu stärken und neue Kooperationen einzugehen.

Moderne Führungsstile auf dem Vormarsch

Schon heute halten demokratische Führungsstile Einzug in deutsche Unternehmen. Führungskräfte setzen zunehmend auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeitern. Sie bestärken sie darin, eigene Ideen zu verfolgen, ihr Können auf die Probe zu stellen und eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen. Die Führungskraft entwickelt sich weg vom Kontrolleur und hin zum Coach, der den Mitarbeitern hilft, alles aus ihren Fähigkeiten herauszuholen.

New Work als Chance: Der Weg in eine neue Arbeitskultur

Nach einigen Monaten Homeoffice haben sich viele Arbeitnehmer längst an die Arbeit im Homeoffice gewöhnt. Sie strukturieren täglich ihre Arbeit, obwohl die gewohnte Umgebung fehlt. Ein morgendliches Online-Meeting hilft allen, die Ziele des Tages zu stecken und die Aufgaben zu verteilen. Führungskräfte dürfen jetzt aber nicht den Fehler machen, das Homeoffice als Selbstläufer zu sehen. Einzelgespräche, um die Stimmung in der Belegschaft zu erfassen, sind nun umso wichtiger – ebenso wie Teambuilding-Maßnahmen, die im digitalen Rahmen deutlich schwieriger umzusetzen sind.

In jedem Fall ist ein Umdenken erforderlich: Führungskräfte müssen weg davon, die Einhaltung der Arbeitszeiten zu kontrollieren. Stattdessen sollten sie darauf vertrauen, dass die Arbeitnehmer ihre Kapazitäten zur Erreichung ihrer Arbeitsziele sinnvoll einsetzen. Im Zentrum der Kontrolle steht idealerweise nur die Qualität der Arbeitsergebnisse.

New Work erfordert mehr als nur neue Arbeitsmodelle und flexible Arbeitszeiten. Der HR-Abteilung kommt jetzt die Aufgabe zu, die verfügbaren Instrumente zu nutzen, neue, ehrliche Werte zu definieren und zu transportieren und den Umbruch in der Arbeitswelt ins Rollen zu bringen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

14. Dezember 2020

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

03. Februar 2021,
26. Februar 2021, online
08. März 2021, online
20. April 2021, Stuttgart
18. Mai 2021, Zürich
18. Mai 2021, Hamburg
16. Juni 2021, Schloss Laxenburg
23. Juni 2021, Köln
07. Juli 2021, München
08. September 2021, online
14. September 2021, koelnmesse, Eingang West, Messeplatz 1, D-50679 Köln Halle 4.2 / Stand C.14
16. September 2021, online und ggf. live
11. November 2021, online
18. November 2021, Wien

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT