So nutzen Sie Ihre Fortschritte bei der Digitalisierung in der Zukunft: Wir geben die Tipps

Nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie und der zahlreichen Schutzkonzepte ist in diesem Jahr so Einiges passiert: Zehntausende wechselten ins Homeoffice und die meisten HR-Prozesse sowie Arbeitsabläufe wurden auf digitale Alternativen umgestellt. Aus dieser Perspektive haben viele Unternehmen einen sehr großen Sprung in Sachen Digitalisierung geschafft.

Doch es gibt auch ein Leben nach der Pandemie. Vorausschauende Personaler bereiten sich jetzt schon vor, damit das Unternehmen auch zukünftig von den diesjährigen Fortschritten in der Digitalisierung profitieren kann.

personalmanagement_digital

 

Hier sind unsere Tipps, wie Sie Ihr Sprungbrett in eine digitale Zukunft nutzen:

1. Einen Talentpool aufbauen

Sind Ihnen in letzter Zeit tolle Bewerbungen zugegangen, jedenfalls haben Sie gerade leider keine passenden Stellen frei? Nutzen Sie die Zeit und lernen Sie diese Persönlichkeiten dennoch kennen. Bauen Sie einen Talentpool auf. Sobald die Recruiting-Prozesse wieder hochgefahren werden, können Sie im Talentpool gespeicherte Kandidaten gezielt kontaktieren. Wie das geht, beschreiben wir auch in einer Folge 14 des rexxperts - Der HR TALK Podcast: Talentpools - best practices.

Tipp: Ein weiteres sinnvolles Projekt für die Zukunft ist der Aufbau einer internen Stellenbörse. Viele Mitarbeitende bekommen es gar nicht mit, wenn in anderen Abteilungen Vakanzen zu besetzen sind. So verschenken Sie ein wertvolles Potenzial, denn vielleicht befinden sich unter Ihren Kollegen bereits der ideale Kandidat, der das Unternehmen kennt.

2. Das Potenzial von Videokonferenzen auch zukünftig nutzen

Videokonferenzen haben sich während der Corona-Pandemie bewährt, um Kontakt zu den anderen Standorten, Geschäftspartnern oder Kunden zu halten, als Geschäftsreisen nicht mehr erlaubt waren. Dieses Potenzial sollten Sie auch in der Zukunft ausnutzen, denn so verbessern Sie Ihre Kontakte und sparen zugleich Ihre Zeit und die Reisekosten. Die Videokonferenzen und weitere Kommunikationstools sollten Dauergäste im Unternehmen werden.

3. Einen digitalen Onboarding-Prozesses ausbauen

Neue Mitarbeitende automatisiert in das Unternehmen anstellen und auch gleich noch einarbeiten, idealerweise sogar im Homeoffice? Während der Krise haben viele Firmen ein digitales Onboarding eingeführt. Die Online-Schulungen, digitale Einführungsvideos oder soziale Plattformen ermöglichen für die Mitarbeitenden einen guten Start ins Unternehmen.

4. Das Homeoffice als Option beibehalten

Kehren Sie nach Corona nicht einfach zum früheren Alltag zurück, sondern behalten Sie das Homeoffice oder flexible Arbeitszeiten als Alternativen bei, beispielsweise nach dem Prinzip „drei Tage im Betrieb, zwei Tage im Homeoffice. Denn es hat sich gezeigt, dass das Homeoffice zu einer Produktivitätssteigerung und besseren Motivation sowie Mitarbeiterbindung geführt hat.

5. Das E-Recruiting im Unternehmen weiterentwickeln

Vorstellungsgespräche ohne persönliche Anwesenheit? Während der Covid19-Pandemie haben Vorstellungsgespräche per Video deutlich an Bedeutung gewonnen. Besonders wenn eine passende Lösung für das Bewerbermanagement direkt in die eingesetzte HR-Software integriert ist, wird eine effiziente Bearbeitung der Bewerbungen ohne Medienbruch möglich. Wie es funktioniert, zeigt das folgende Video:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

6. Die Krise für Ihr Employer Branding nutzen

Sind Sie besonders mitarbeiterfreundlich mit der Corona-Krise umgegangen? Dann nutzen Sie diesen Umstand, um Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Ihr Krisenmanagement kann sich beispielsweise durch diese und weitere Benefits auszeichnen:

    • Hochwertige Ausstattung für die Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen
    • Auszahlung eines steuerfreien Corona-Bonus als Belohnung für das anspruchsvolle Jahr
    • Unterstützung für Familien mit Doppelbelastung durch Homeoffice & Homeschooling (z. B. Freistellung, zusätzliche Urlaubstage o.ä.)
    • Besondere Maßnahmen des Infektionsschutzes

Ein professionelles Krisenmanagement während der Covid19-Pandemie lässt Sie als Arbeitgeber für Bewerber attraktiv wirken.

Treiben Sie die Digitalisierung weiter voran!

Die Digitalisierung ist ein fortwährender Prozess und keine einmalige Aktion! Ihre Bestrebungen im Jahr 2020, auf die Schnelle digitale Lösungen für die, um weiter an der Digitalisierung von Prozessen zu arbeiten und Umsetzung des Homeoffice zu finden, waren nur der Auftakt. Nutzen Sie Ihre Erfolge in den kommenden Jahren diese schrittweise voranzutreiben. Nur so sind Sie für die Zukunft perfekt gerüstet!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

4. Januar 2020

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

03. Februar 2021,
26. Februar 2021, online
08. März 2021, online
20. April 2021, Stuttgart
18. Mai 2021, Zürich
18. Mai 2021, Hamburg
16. Juni 2021, Schloss Laxenburg
23. Juni 2021, Köln
07. Juli 2021, München
08. September 2021, online
14. September 2021, koelnmesse, Eingang West, Messeplatz 1, D-50679 Köln Halle 4.2 / Stand C.14
16. September 2021, online und ggf. live
11. November 2021, online
18. November 2021, Wien

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT