HR-Software vom Spezialisten

Das Angebot an HR-Software ist groß, Spezialisten werden immer gefragter. Warum das so ist und welche Trends im HR Bereich zu erkennen sind, beantwortet Associate Director  Stefan Daufenbach im Interview mit der HR Performance (Ausgabe 4/201)

HR Performance: Das Angebot an HR-Software ist groß. Nahezu sämtliche Personalprozesse werden durch Softwarelösungen mit den vielfältigsten Möglichkeiten unterstützt. Wo sehen Sie dennoch Potenzial?

Stefan Daufenbach: Tatsächlich sind heute bereits in einigen Unternehmen die personalwirtschaftlichen Prozesse – nicht zuletzt dank professioneller HR-Lösungen – effektiv gestaltet. Dennoch hinken viele Unternehmen dem Trend immer noch hinterher. Auch aufgrund von Herausforderungen wie dem demografischen Wandel, der Integration von Social-Media-Netzwerken bei der Personalsuche, der Erstellung von Mitarbeiterportalen oder der optimierten Gestaltung von Workflows bleibt der Markt für HR-Software auch in den nächsten Jahren dynamisch.

Unsere Lösung rexx Enterprise Social Network ist hingegen bereits heute erhältlich. Das zeigt, dass wir als Unternehmen nicht nur auf Marktentwicklungen reagieren, sondern das Geschehen aktiv mitgestalten.

Sie sind als Anbieter für HR-Software eher im Spezialistenbereich angesiedelt. Dementgegen stehen die vielen Generalisten. Worin liegt der Unterschied?

daufenbach

Stefan Daufenbach - Associate Director bei rexx systems

Als Spezialanbieter sind wir in der Entwicklung wesentlich schneller und näher an den Anforderungen der Anwender dran. Aber auch funktional ist unsere HR-Software führend, so kann kein ERP-System eines Generalisten alle gewünschten Funktionen liefern. Deren HR-Module müssen in der Praxis daher oft an vielen Stellen modifiziert werden. Erfüllen sie die Anforderungen der Personaler dann immer noch nicht, greifen diese bisweilen sogar zu Insellösungen.

Warum profitiert ein Unternehmen, wenn es HR-Software von rexx einsetzt?

rexx HR optimiert die Prozesse und Arbeitsabläufe und steigert damit die Effizienz der Personalarbeit. Als Beispiel sei hier nur das Antragsmanagement genannt: Mitarbeiter legen ihre Daten im Self-Service-Portal selbst an, pflegen sie und stoßen Prozesse an. Dadurch gewinnen die HR-Mitarbeiter Freiraum für ihre eigentlichen Aufgaben. Gleichzeitig steigt auch noch die Zufriedenheit der Mitarbeiter aufgrund dieser Mitgestaltungsmöglichkeiten. Generell gesprochen erleichtern unsere Lösungen die Kommunikation der Mitarbeiter miteinander und auch die Kommunikation der Personaler mit anderen Fachabteilungen.

Was sagen Sie zum Thema Cloud?

rexx systems versteht sich als ganzheitlicher Lösungsanbieter – von der Beratung, über die Implementierung bis hin zum Betrieb. Viele unserer Kunden vertrauen bereits auf unser "Cloud" Angebot, bei dem die rexx Software in einem hochsicheren Rechenzentrum betrieben wird.  Ein großes Thema in diesem Zusammenhang ist auch immer die Standortfrage und damit die Sicherheit der Daten. Da wir unsere Rechenzentren in Deutschland betreiben, gilt für die Daten das deutsche Datenschutzgesetz - eines der schärfsten der Welt.

Wie sollten Unternehmen bei der Auswahl einer passenden Lösung vorgehen?

HR- und IT-Abteilungen sollten eng zusammenarbeiten. Größere Unternehmen sollten eine Art HR-IT-Verantwortlichen benennen. Dieser hat vor allem koordinierende Aufgaben, um eine gemeinsame Strategie zu entwickeln. Wobei die HR-Abteilung die Vorgaben macht. Dabei sollten Personaler aber auch die eigenen Prozesse überprüfen und optimieren. Aus den Vorgaben der HR werden dann die IT-Anforderungen abgeleitet. Letztlich muss man sich auf Ziele einigen und ein Budget festlegen.

Welche Trends erkennen Sie in der HR Branche?

Der Bereich Talentmanagement dürfte in Zukunft noch stärker in den Fokus rücken. Um Talente identifizieren, fördern und langfristig binden zu können, führt kein Weg daran vorbei. Nachfolgeplanung, Onboarding, Skillmanagement, Zielvereinbarungen, 360°-Feedback, Mitarbeitergespräche oder auch das Seminarmanagement sind dabei nur einige der Themen, die eine moderne HR-Software abdecken muss. Idealerweise verschmelzen dabei Recruitment und Human Resources miteinander, wie bei der rexx Suite. Selbstredend muss die Software als mobile Lösung einsetzbar sein.

Vielen Dank für das Gespräch!

Hier können Sie das gesamte Interview als pdf downloaden

 
7. Juli 2016

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

04. April 2017, Zürich
25. April 2017, Hamburg
09. Mai 2017, Stuttgart
19. September 2017, Köln
18. Oktober 2017, München
08. November 2017, Wien

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT

Passende Themen

Bewerbermanagement

Mit der Software rexx Talent Management fördern Sie gezielt Weiterentwicklung und leistungsgerechte Beurteilung – von Anfang an.

Talent Management

Talente identifizieren, fördern und langfristig binden – so wird Ihr Wettbewerbsvorsprung ausgebaut.

Digitale Personalakte

Alle Daten eines Mitarbeiters auf einen Blick – eine spürbare Zeitersparnis bei HR-Prozessen dank einer hocheffizienten Personalverwaltung.