rexx systems hr-glossar

Gehaltstarifvertrag

rexx-systems-gehaltstarifvertrag-hr-glossar
rexx systems hr-glossar

Gehaltstarifvertrag

In einem Gehaltstarifvertrag werden Gehaltsgrenzen festgelegt, die als allgemein verbindlich gelten. Er beinhaltet die nicht unterschreitbare Untergrenze des Gehaltes. Eine Überschreitung im Rahmen des sogenannten Günstigkeitsprinzips ist dennoch jederzeit möglich. Im Vertrag wird der Lohn über Gehaltsgruppen definiert. Demnach kann sich die Vergütung nach dem Anforderungsniveau, den Berufsjahren oder auch der Betriebszugehörigkeit richten. 

Der Gehaltstarifvertrag wird zwischen den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften vereinbart, die für die Belange der Arbeitnehmer eintreten. Die getroffenen Regelungen gelten für alle Arbeitnehmer, die in der Gewerkschaft organisiert sind, und für alle Arbeitgeber, die den Arbeitgeberverbänden angehören. Im Normalfall sind diejenigen, die nicht zum Verband gehören von den Vereinbarungen ausgeschlossen. Unter bestimmten Umständen kann der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung zusammen mit einem Ausschluss, den Gehaltstarifvertrag als allgemeingültig also auch für diejenigen, die dem Arbeitgeberverband nicht angehören erklären.

Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kostenlos Ihre neue

HR Software testen.

    rexx systems Headquarter
    Süderstrasse 75-79
    20097 Hamburg
    Deutschland
    Tel. +49 40 8 900 800

    rexx systems Austria
    Burggasse 117/15
    A-1070 Wien
    Österreich
    Tel. +43 1 890 51 87

    rexx systems Schweiz
    Badenerstrasse 623
    CH-8048 Zürich
    Schweiz
    Tel. +41 444 333 777

    Kontakt
    Unser Service ist von
    09:00 – 17:00 Uhr
    durchgehend erreichbar.
    Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
    +49 40 8 900 800


    rexx systems ist zertifiziert nach ISO 27001