3 goldene Regeln für ein optimales Onboarding

Der Onboarding-Prozess von neuen Mitarbeitern eines Unternehmens gehört zu einem der wichtigsten Prozesse in der Unternehmensorganisation. Bereits von Anfang an ist es hier wichtig, den neuen Mitarbeiter richtig ins Team zu integrieren, ihm bei der Einbindung ins Team Orientierung zu geben, ihn auf seine Aufgaben vorzubereiten und in die Unternehmenskultur einzuführen.

Wie sieht es z.B. bei rexx systems mit dem Onboarding aus? Auch bei unseren neuen Mitarbeitern beginnt der Start in den neuen Job bereits vor dem Eintritt. Wir haben einmal bei unserem Kollegen Lars nach seinen Erfahrungen nachgefragt:

Übrigens: Auf unserer Homepage finden Sie auch alle aktuellen rexx systems Stellenangebote. Doch nun zu den 3 goldenen Regeln für ein erfolgreiches Onboarding:

1. Stellen Sie alle wichtigen Ansprechpartner vor

Um einen neuen Mitarbeiter schnell und richtig in ein Unternehmen, Team oder eine Abteilung zu integrieren, ist es wichtig, diesem bereits ab dem ersten Tag Orientierung in seinem neuen Umfeld zu geben. Wer ist mein Ansprechpartner oder Vorgesetzter in der Abteilung? Wer ist für welche Aufgaben zuständig? Wer kann mir bei bestimmten Problemen helfen? Stellen Sie einander vor und klären Sie die Zuständigkeiten. Zudem ist es ratsam, diese Informationen und Strukturen auch schriftlich im unternehmenseigenen Intranet zu hinterlegen, etwa in einem Organigramm. So kann sich jeder neue Mitarbeiter bei Unklarheiten auch nochmals informieren.

2. Führen Sie ein Buddy System ein

Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter geplant und strukturiert an Bord. Quelle: rexx systems

Einführungen und Organigramme sind die Basis dafür, dass sich neue Mitarbeiter schnell in ihre neue Umgebung integrieren können. Doch gibt es vor allem in den ersten Wochen für neue Mitarbeiter immer wieder Situationen, in denen zusätzliche Fragen auftauchen. Sorgen Sie dafür, dass in solchen Fällen immer ein sogenannter Buddy als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Ein Buddy sollte hier in der Regel ein Kollege sein, der sich auf der gleichen Hierarchie-Ebene wie der neue Mitarbeiter befindet. So stellen Sie die soziale Integration Ihres neuen Team-Mitglieds im Kollegium sicher.

3. Onboarding schon vorab

Wer sagt eigentlich, dass das Onboarding von neuen Mitarbeitern immer am ersten Arbeitstag stattfindet? Das muss nicht zwingend der Fall sein. Meist ist es sogar sinnvoll und auch möglich, den neuen Mitarbeiter schon vorab ins Team zu integrieren. Sommerfeste, Team-Building Events, gemeinsame Restaurant-Besuche mit den Kollegen – hier bietet es sich an, auch den neuen Mitarbeiter einzuladen, auch wenn dieser noch nicht offiziell zum Team gehört.

So kann der neue Mitarbeiter zum Beispiel bei Bratwurst und lockerer Atmosphäre schon einmal die neuen Kollegen in lockerer und ungezwungener Atmosphäre kennenlernen. Auch digitale Möglichkeiten rücken hier zunehmend in den Fokus: so kann etwa der neue Mitarbeiter mit den Social-Media-Funktionen von rexx Onboarding bereits vor Antritt einen Eindruck über die Kommunikation im Unternehmen, die Kollegen sowie fachliche Themen verschaffen.

 
27. März 2017

Lernen Sie uns kennen

Wollen Sie mehr erfahren über die Themen Recruiting, Bewerbermanagement, Talent Management, Personalentwicklung, Human Resources und Zeitwirtschaft mit der rexx Software? Besuchen Sie uns auf einer der Personalmessen, gerne senden wir Ihnen Freikarten. Oder vereinbaren Sie einen persönlichen Kennenlern-Termin!

Die nächsten Termine

19. September 2017, Köln
18. Oktober 2017, München
08. November 2017, Wien
24. April 2018, Stuttgart
15. Mai 2018, Hamburg

HIER MESSE-TERMIN VEREINBAREN UND MESSE-KARTEN BESTELLEN

MESSE-KONTAKT

Passende Themen

Bewerbermanagement

Mit der Software rexx Talent Management fördern Sie gezielt Weiterentwicklung und leistungsgerechte Beurteilung – von Anfang an.

Talent Management

Talente identifizieren, fördern und langfristig binden – so wird Ihr Wettbewerbsvorsprung ausgebaut.

Digitale Personalakte

Alle Daten eines Mitarbeiters auf einen Blick – eine spürbare Zeitersparnis bei HR-Prozessen dank einer hocheffizienten Personalverwaltung.